Das Pantanal zählt zu den größten Binnenland-Feuchtgebieten der Welt. Die riesige, dichte Arten-vielfalt und ein verzweigtes Kanalsystem aus Flüssen, Salz- und Süßwasserseen und seichten Lagunen werden extem bedroht durch den Anbau riesiger Soja- und Zuckerrohrfelder, Rodung und Bodenverdichtung sowie durch den Einsatz schwerer Landmaschinen, eingesetzter Kunstdünger und Pestizide. Eine unvorstellbare Bedrohung für die üppige und unsagbar schöne Tierwelt, die ich dort in 2018 bestaunen durfte!

 

Nach den zwei Wochen im Pantanal verbrachte ich weitere zwei Wochen im Nordosten Brasiliens. Bei Tutóia, kann man am späten Nachmittag die Scharlachsichler beobachten, wie sie in großen Gruppen zu ihren Schlafbäumen auf den Mangroven-Inseln fliegen. Die letzten vier Bilder sind von den Scharlachsichlern.

Copyright © Christina Wilhelm 2013-2020

  • Grau Flickr Icon

Datenschutz             Impressum